Strände in Kroatien - Blaue Flagge

Blaue Flagge - Strand vom Hotel Split in Split Die kroatische Adria ist für ihr sehr sauberes, glasklares Wasser berühmt - ein wesentliches Kriterium für die Verleihung der Blauen Flagge.

Dieses internationale Umweltsymbol steht für hervorragende Wasser- und Strandqualität, ökologisch verträgliches Management sowie hohe Sicherheits- und Service-Standards an Badestränden und Jachthäfen.

Jedes Jahr Anfang Juni werden an vielen Stränden in Kroatien die Blauen Flaggen gehißt. Kroatien nimmt seit 1997 am internationalen Wettbewerb um die Blaue Flagge teil und seitdem ist die Anzahl der ausgezeichneten Strände und Jachthäfen kontinuierlich angestiegen.

2019 erhielten in Kroatien über 90 Strände die Blaue Flagge, fast alle davon an der Adria. Vielfach handelt es sich um die Strände von Campingplätzen und Ferienanlagen.

Blaue Flagge in Kroatien

Strände in Istrien Strände in Kvarner Strände in Dalmatien

Umweltschutz und hohe Qualitäts-Standards

Badestrände und Jachthäfen, die sich um die Blaue Flagge bewerben, müssen den Anforderungen der internationalen Stiftung für Umwelterziehung (FEE) entsprechen.

Wasserqualität

die während der gesamten Badesaison etwa alle 14 Tagen entnommenen Wasserproben müssen den EU-Richtlinien entsprechen. Die Ergebnisse werden auf Infotafeln am Strand veröffentlicht.

Sicherheit

die Sicherheit der Badegäste am Strand sowie auf dem Weg dorthin muß gewährleistet sein. Fast alle Strände sind während der Saison tagsüber mit qualifizierten Rettungsschwimmern besetzt, Rettungs- und Erste Hilfe-Ausrüstung ist überall vorhanden.

Barrierefreie Einrichtungen

ein Kriterium zur Verleihung der Blauen Flagge ist, das mindestens an einem Strand der bewerbenden Gemeinde Einrichtungen für Besucher mit Körperbehinderung vorhanden sind. Dies betrifft die Zugänge zum Strand und ins Meer sowie rollstuhl-geeignete Sanitäranlagen.

Nachhaltiges Management und Öffentlichkeitsarbeit

ökologische Aspekte sind besonders zu beachten, u.a. im Hinblick auf Abwasser- und Abfallentsorgung. Auch wird in Ferienanlagen und Campingplätzen inzwischen vermehrt Sonnenenergie genutzt. Strand-Anlagen in der Umgebung sensibler Ökosysteme müssen besonders deren Schutz gewährleisten.

Viele Strände in Kroatien geben diverse Infomaterialien zur Umweltproblematik heraus, wie Broschüren, Sticker, Plakate, T-Shirts etc. Auch werden öffentlichkeitswirksame Aktionen durchgeführt, häufig in Kooperation mit lokalen Schulen, Umweltorganisationen und Tourismusverbänden.

Überprüfung der Kriterien

Die Blaue Flagge wird jeweils für die Dauer einer Bade-Saison verliehen und während dieser Zeit wird die Einhaltung der Kriterien kontrolliert. Sollten diese im Laufe der Saison nicht mehr erfüllt werden, wird die Auszeichnung entzogen.

Die Blaue Flagge weltweit

Die Foundation for Environmental Education (FEE) ist ist der Dachverband von über 80 Organisationen in Europa, Afrika, der Karibik, Brasilien, Kanada und Neuseeland, die den Wettbewerb um die Blaue Flagge jeweils auf nationaler Ebene organisieren. Bewerben können sich Städte, Gemeinden sowie lokale Touristik-Unternehmen.

Die Idee der Blauen Flagge

Die Idee der Blauen Flagge stammt aus Frankreich, wo 1985 erstmals Badestrände im Hinblick auf hervorragende Wasserqualität und Abwasserentsorgung mit diesem Symbol ausgezeichnet wurden. Das Konzept wurde von der FEE aufgegriffen und weiterentwickelt und 1987 im 'Europäischen Jahr der Umwelt' europaweit gestartet.

Seit 2001 agiert die FEE international, so dass auch außereuropäische Länder am Wettbewerb Blaue Fahne teilnehmen können.


Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren